Interview ZIB 2 vom 22.03.2021 – Covid-Leugner

Schreiben an das Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz vom 23.03.2021
Mag. Petra Aschauer

Über den Autor

Rechtsanwälte für Grundrechte

Wir haben uns als unabhängige, keiner politischen Partei oder Bewegung angehörige Rechtsanwälte/innen aus Anlass der infolge COVID-19 seit März 2020 gesetzten staatlichen Maßnahmen zum Schutz von Freiheit und Demokratie, des Rechtsstaates und seiner rechtsschutzsuchenden Bevölkerung vernetzt und auf dieser Plattform zusammengeschlossen.

39 Kommentar

  1. Alexandra Gastinger

    Sehr geehrte Frau Magister Petra Aschauer!

    Vielen Dank für diese klaren Worte!
    Ich danke auch allen anderen Rechtsanwälten und Ärzten, die sich so intensiv und kompetent für unsere Grund-, Freiheits- und Menschenrechte sowie für unsere Gesundheit und Würde einsetzen.
    Vielen Dank, dass Sie dies neben Ihrer üblichen beruflichen Tätigkeit im Sinne der Demokratie, des Gemeinwohls und der Gerechtigkeit noch schaffen, dies ist keine Selbstverstänlichkeit!
    Mit freundlichen Grüße,
    Alexandra Gastinger
    Praxis für ganzheitliche Physiotherapie
    3400 Klosterneuburg

  2. Lang Brigitte

    Ich finde es ungeheuerlich von Ihnen alle Menschen welche nicht mit den Maßnahmen der Regierung einverstanden sind als Corona Leugner zu bezeichnen.
    Nein ich leugne dieses Virus nicht aber es rechtfertigt auch nicht alle Bürger einzusperren. Die Regierung hat es nicht zustande gebracht in einem Jahr Altenheime, Pflegeheime und Krankenhäuser zu schützen.
    Sie machen einen Lookdown nach den anderen und sehen, dass das nicht’s bringt. John Ioannidis der weltberühmte Stanford Professor sagte schon seit Mai 2020, Lookdowns bringen nicht’s. Er hat dafür schon zwei Studien präsentiert, welche immer wieder ignoriert werden von der Politik.
    Lookdowns bringen nur verheerende Kollateralschäden in der Wirtschaft, in unserer gesamten Gesellschaft und am Meisten bei unserer Kindern.

  3. Dr.Bernhard Redl

    Vielen Dank für diese klaren Worte !!!
    Bin ebenfalls fassungslos über diesen Kommentar au dem Munde eines “Grünen”

  4. Dr. Silvia Schnepf

    Bin ganz Ihrer Meinung!
    Ich kann Ihre Aussagen nur bekräftigen.

  5. Susanne Eder

    Super Schreiben!
    Großartig, dass Sie das gemacht haben, aber die Frage ist, was bringt es?

    Wäre es nicht effizienter, Anschober wegen Nichteinhaltung der Grundrechte und Missachtung der österr Verfassung zu verklagen?!

    1. Dr. Gudrun Werner

      Der Anschober ist leider immun…und es ist nicht anzunehmen, dass diese parlamentarisch aufgehoben wird. Leider.

  6. Christa Bräuer

    Vielen Dank für Ihre ständigen Bemühungen, auf die Zustände in unserem Land aufmerksam zu machen!! Leider begreifen viel zu wenige Menschen, was mit unseren Grund- und Freiheitsrechten schon passiert ist, entweder weil sie wegschauen oder der Panikmache vollkommen erlegen sind….. Es ist eine Unverschämtheit und Beleidigung und absolut undemokratisch, so über Menschen zu reden, die eine andere Meinung vertreten! Und ganz besonders die Grünen haben eine Menge Aufklärungsbedarf, was ihr Verhalten als Regierungspartei betrifft…..

  7. Annemarie Hochfelsner

    Kann man sich diesem Schreiben anschließen?

    1. Hedwig Harrer

      Ja, das fände ich gut. Eine Art Volksbegehren. Mal schaun, was sich so tut. Wäre ein Richtungshinweis für die Regierungsmitglieder.

    2. Lotte Riegler

      Da wäre ich auch dabei … ich denke, viele andere mündig-wache Bürger ebenso! Vielen Dank an alle, die sich so für uns und unsere Grundrechte einsetzen!

    3. Christa Bräuer

      Sehr gute Idee!!

  8. Renee Suppan

    Ich danke Ihnen, dass Sie sich so sehr für uns einsetzen!

  9. Brigitte

    Dieser Mann hat den Boden der Realität komplett verloren.Er ist wie soviele die an die Macht gekommen sind, diesem Rausch erlegen. Keine andere Meinung wird mehr geduldet. Seine Sicht der Dinge, sind nicht zu hinterfragen. Andersdenkende werden in ein Eck gedrängt, dass sehr bedenklich ist. Ein Kleingeist kann nicht in großen Dimensionen denken. Und das bräuchte gerade jetzt unser Land.

  10. Anita

    Ich kann mich hier nur anschließen und hab mich schon gefragt, ob man sich diese ständigen Beleidigungen der Politiker eigentlich noch länger gefallen lassen muss oder dagegen vorgehen könnte?

    1. Frank Zober

      In Deutschland hat man es versucht und die Saskia Esken verklagt (wegen “Covidioten”).
      Wurde vom Gericht abgewiesen.

  11. Dr. Gerlinde Sauermann

    Danke für die klaren Worte. Die Repression ist klares Ziel. Diffamierung von Teilen der Bevölkerung, der Wissenschaft und Spaltung der Gesellschaft sind kalkuliert. Wer wird die Verantwortlichen zur Rechenschaft ziehen?

  12. Viktoria

    Sehr geehrte Damen und Herren Anwälte für Grundrechte!
    VIELEN DANK FÜR IHREN UNERMÜDLICHEN EINSATZ: SIE SIND RELEVANT FÜR DIE MENSCHHEIT: DANKE DANKE DANKE.

  13. Ich lese hier grossartige Kommentare. Bravo!

    Ich habe über 40 Jahre ÖVP gewählt, meine Wunschregierung war Schwarz/Grün. Ich bekenne mich schuldig. Schuldig diese Regierung gewählt zu haben. Es ist einfach unfassbar.
    Als Vorarlberger kenne ich Dutzende Unternehmer, und aus zahlreichen Gespräche mit ihnen bin ich in Kenntnis, dass niemand mehr diese Bundesregierung wählen würde. Niemand!!!
    Als Auslandsösterreicher, der immer stolz auf sein Heimatland war, empfinde ich nur noch Verachtung für dieses Österreich. Hier findet gerade der größte Verrat am Volke statt. Ich habe auch 22 Jahre als Reserveoffizier im Österreichischen Bundesheer gedient. Als Mann, der dem Staat freiwillig seine Dienste über Jahrzehnte zur Verfügung gestellt hat, wende ich mich nun von Österreich ab. Als Unternehmer finde ich keine Worte mehr, welche Maßnahmen die Regierung von Kanzler Kurz gegen das eigene Volk einleitet, der nie ausserhalb der Politik gearbeitet und sein Studium abgebrochen hat. Als Ökonom betrachte ich nüchtern die Sterbezahlen von Europa und von Österreich auf der Seite http://www.euromomo.eu

    Hier wird sehr schnell ersichtlich, dass wir gesamthaft betrachtet keine Übersterblichkeit haben, insbesonders wenn wir das Jahr 2020 mit dem Jahr 2016 vergleichen. Es gab immer wieder in den vergangenen Jahren Zeiten mit einer etwas höheren Sterblichkeit, dann wieder mal mit einer Geringeren. In einer Gesellschaft sterben grob formuliert ca. 1 Prozent per Annum. Das sind dann ca. 80.000 Menschen in Österreich. Und nun nehmen wir die offiziellen Zahlen von 2020 her, welche rund 6.500 Tote seien, die “an oder mit” Corona gestorben sind. Wie bitte? An oder mit? Also unpräziser und unwissenschaftlicher kann man das nicht formulieren. Wenn ich also einen tödlichen Autounfall habe, und im nachhinein wird festgestellt, dass ich eine Corona-Infektion hatte, dann gelt ich als Corona Toter. Es ist unfassbar, was hier passiert. Und wegen dem ruiniert die Regierung die gesamte Wirtschaft. Eine einzige Schande ist das.

    Niemand leugnet Corona. Es gilt nur die richtigen Maßnahmen zu setzen.
    1. man schütze 65 jährigen plus
    2. man erhöhe die Krankenhauskapazitäten
    3. man erhöhe das Immunsystem der Bürger (Ernährung, Bewegung, positive Zukunftsaussichten)
    4. man verwende Tests, die auch eine Infektion nachweisen können (laut WHO vom 20.1.2021 ist der PCR Test nicht in der Lage, eine Corona Infektion zu erkennen. Darüber hinaus hat letzte Woche das Robert Koch Institut in der BRD bekanntgegeben, dass rund 98 Prozent der veröffentlichten Fallzahlen in der BRD falsch positiv sind. Ausserdem hat Ende letzter Woche Prof. Dr. John Ioannidis, Chef der WHO, gesagt, dass die Lockdowns nichts bringen)

    Leider passiert exakt das Gegenteil. Die Wirtschaft wird ruiniert, die Menschen leiden an Existenzängsten, das Immunsystem wird heruntergefahren durch Verbote und Angstmacherein, und die Demokratie wird an die Wand gefahren, und zwar mit Vollgas. Grund- und Freiheitsrechte werden signifikant reduziert, bzw. sind nur noch eingeschränkt existent.

    Die Regierung sollte den Bürgern dienen. Leider ist das Gegenteil der Fall.

    Und wo bleibt unsere Justiz, vertreten durch die Staatsanwälte und Richterschaft? Es ist alles so unfassbar……..Alle bevorzugen zu schweigen. Wer sich aus der Deckung wagt läuft Gefahr, denunziert zu werden.

    Ich halte es mit Friedrich von Schiller: „Die Herrschenden hören erst auf zu herrschen, wenn die Kriechenden aufhören zu kriechen“.

    1. Susanne Edelmann

      Ausgezeichnet, besser kann man es nicht sagen!
      DANKE! Maga. Susanne Edelmann

    2. Verena Wieland

      Lieber Hr. Mag. Mayer,

      Vielen Dank für Ihre treffenden und dem Hauptartikel ergänzenden Worte. Ich nehme selbst mit meiner Tochter (13) so oft ich kann an Demonstrationen teil, um meinen Unmut über die unverhältnismäßigen Maßnahmen kund zu tun. Auch ich bin KEINE Corona-Verleugnerin, Aluhut-Trägerin oder Rechtsradikale, sondern einfach nur eine Bürgerin, die sich über unsere Demokratie sorgt und mit allen mir zur Verfügung stehenden Mitteln Widerstand leistet. Ich möchte meinen Werten treu bleiben und vor allem meiner Tochter auch noch in Zukunft in die Augen schauen können.

    3. Dr. Silvia Unger

      Sie schreiben mir aus der Seele!

  14. Braunsteiner Guido

    Macht und Gier ist stärker verankert als die Wahrheit an das Volk weiterzugeben.Das Volk wurde schon immer Unterdrückt und das wird sich nicht so schnell ändern,oder Doch! Trotzdem, die Gerechtigkeit wird Siegen und die Richter werden ein Urteil sprechen.

  15. Michael F.

    Vielen herzlichen Dank an ALLE afa-Akteure, bitte dranbleiben.

    Ich hätte da noch eine persönliche These, die jedoch sinnvollerweise direkt über die “transparenten” Möglichkeiten der afa abgeklärt werden sollten um somit das doch sehr auffällige Festhalten der Regierung an ihrem “Kurs” der KMU-/ Gesellschafts-/Generationen-/Familien- Zerstörung bzw. -Spaltung und Diffamierungen in einem ganz anderen Licht erscheinen lassen könnte:

    Bitte um Prüfung bzw. Feststellung der Hilfs-Kredit-Obligationen und Vertrags-Bedingungen für unsere “absolut selbstlose” Rettung, denn wir WISSEN ja:
    “Das Vorgehen ist Alternativlos -> Koste es, was es wolle”

    Wird unsere Regierung für die Zur-Verfügung-Stellung der “externen” Hilfs- bzw. Überbrückungs-Milliarden per “Zwangs”-Zustimmung im Vertrag geknebelt und somit de facto “erpresst” um die fatalen Lockdowns und alle damit verbundenen Kollateralschäden durchzuziehen, da ihnen sonst (siehe “zufällige” Regierungs-Mitglieder-Sterbefälle in Afrika) das selbe Schicksal drohen könnte?

    Einfach mal zum Nachdenken:
    … Welche Länder hatten/haben keine Lockdowns und haben grosszügige Finanzhilfen (noch) ausgeschlagen ?
    … Und wie werden diese Länder in den Mainstream-Medien dargestellt bzw. vorgeführt ?

    Ein Schelm, wer Böses dabei denkt, wenn man mit dem Rücken an der Wand steht.

    PS (Info für Admin)
    Was ist bitte mit dem verwendetem Datum der Kommentare? (vom 23.3.21 ist der Artikel/Brief selbst, unter der Überschrift steht 23.2.21, und vom 3.3.21 sind die Kommentare …??? …)

  16. Julia Isailovic

    Vielen Dank für die klaren Worte und das sie sich für die Menschen einsetzten. Mich würde ebenso interessieren wieso die ganzen nicht direkt vom Verfassungsgericht angeklagt werden, ausgehebelt und ihre gerechte Strafe erhalten. Sie machen einfach weiter mit allem, egal ob es Lügen sind, beleidigungen der eigenen Bürger, treten unser aller Verfassung mit Füssen usw.

  17. Dipl.Ing.Wolf

    Auch ich bin entsetzt über diese Einstellung eines Grünpolitikers, der Grundrechte mit Füßen tritt- das tut wirklich weh. Ich gratuliere zu diesem aufrichtenden mutigen Brief. Macht bitte weiter so, ihr habt meine volle Unterstützung

  18. J.R.D.

    Sehr geehrte Frau Mag. Aschauer, herzlichen Dank.
    Der Textblock-Sandkasten der Covidianer ist aber für meinen Geschmack generell ein bisschen zu lang.
    Im Prinzip scheint es nun für jedes Murren und jeden Mucks ein Totschlag-Argument, oder im Zweifelsfall einen “Experten” zu geben.
    tu felix austria 😉

  19. Michael Haberler

    Ich weiß nicht woran es liegt daß mich die Aussagen dieser Öko-Faschisten nicht überraschen…

  20. Brigitte Walch

    Ich möchte mich auch für Ihr Engagement bedanken!
    Vor allem dass die Anwälte für Grundrechte und Ärzte für Aufklärung eine Partei gegründet haben!
    Endlich können wir auch aktiv werden, diese Partei unterstützen und miteinander etwas aufbauen!
    Diese Partei ist dass was unser Land jetzt braucht und unsere Chance auf ein selbstbestimmtes Leben in einer Demokratie!!!!! Ich bin voll Tatendrang und sehe nun wieder mit Zuversicht in die Zukunft!
    MFG Österreich- Menschen Freiheit Grundrechte
    mfg-oe.at

    Hochachtungsvoll
    Brigitte Walch

    1. Die Partei ist nicht von den Anwälten für Grundrechte gegründet worden. Dabei handelt es sich um eine getrennte Organisation!

  21. Manuela Fellner

    Vielen Dank für Ihre Bemühungen!
    Vielen Dank das es Sie gibt!
    Mögen sich viele, so wie Sie um unsere Rechte kümmern, sonst werden wir auch zu Flüchtlingen .

  22. Evelyne Göbl

    Sehr geehrte Frau Mag. Aschauer!

    Danke, dass es Anwälte wie Sie gibt, die sich mit aller Macht gegen diesen Willkürstaat stellen. Die Regierung will ihre Agenda durchziehen. Kurz und seine Konsorten sind komplett abgehoben. Sie vertreten nur mehr sich selber und nicht das Volk. Diesem Größenwahn und dieser Machtbesessenheit muss schnellstmöglich Einhalt geboten werden. Unser Land wird mit Vollgas gegen die Wand gefahren, weil unsere “Volksverdreher” unser erarbeitetes Kapital mit vollen Händen ausgegeben haben und noch immer ausgeben. Mir wird schlecht, wenn sie sagen, dass jeder Hilfe bekommt. Hundertausende arbeitslos oder in Kurzarbeit. Den großen Firmen wird unser Geld von allen Seiten reingeschoben. Der Mittelstand wird ausradiert. Umverteilung des Vermögens von unten nach oben. Unsere Kinder werden traumatisiert, ihnen wird die Bildung weggenommen. Soziale Kontakte sind für Kinder enorm wichtig, nicht nur für den zukünftigen sozialen Umgang, sondern auch um ihr Immunsystem zu stärken.
    Angstpropaganda durch die Staatsmedien, gefälschte Zahlen und Statistiken.
    Testen, damit man seine Grundrechte in Anspruch nehmen “darf”.
    Der Impfzwang durch die Hintertür, “Grüner Pass”. Es gab schon mal einen gelben Stern, wie wir alle wissen ist das damals nicht gut ausgegangen.
    Behördenwillkür, Polizeigewalt, Wegsperren, Einsperren – China?
    Nach wie vor versuche ich so viele wie möglich aufzuklären, von 10 gelingt es vielleicht bei einem, ich gebe nicht auf. Durch die Mainstreammedien werden die Menschen im Dauerschlaf gehalten.
    Bitte kämpft weiter für Österreich!

  23. Sabrina

    Es ist doch ungeheuerlich. Wir wurden dahingehend erzogen nur das zu glauben was wir sehen und überprüfen können.Dies wurde ganz bwusst so gesteuert, um den Menschen aus seiner Verwurzelung mit sich selber, dem Glauben und der positiven Lebenseinstellung zu entfremden.
    In Sachen Corona kommt plötzlich der Glaube ins Spiel. Glauben kann man etwas, was man nicht beweisen kann. Wenn man nicht an Corona glaubt ist man ein Leugner. Dies wurde sogar im Sektenpreport aufgenommen. Ich möchte ganz klar sagen. Glauben kann man an Gott, aber wenn unsere Grundrechte einfach ausgehebelt werden, kann man mich mit GLAUBEN an was auch immer nicht überzeugen. Fakt ist, ich weiß es nicht ob Corona existiert oder nicht. Ich bin kein Experte in diesem Gebiet. Auch kenne ich keinen mit derartiger Diagnose. Zudem unterscheidet sich die Corona Diagnose kaum von anderen Infekten. Ist es eine alte Krankheit unter neuem Namen? Also, nein ich glaube nicht an Corona nur an Gott. Außerhald des Glaubens muss für mich alles nachvollziehbar und prüfbar sein. Nein Corona ist nicht meine neue Religion an die ich Glaube. Nein ich glaube den Medien und Politikern nicht mehr. Sie haben mich zu oft belogen. Warum werde ich geradezu genötigt an Corona zu glauben? Will man eine neue Religion erschaffen?

  24. Helga Güntschl

    Es tut wirklich gut, so klare Worte zu lesen!
    Danke für Ihren Einsatz, Sie sprechen mir aus der Seele!
    Auch Mag. Mayer aufrichtigen Dank!
    Auf Grund solcher Denkungsart entsteht Hoffnung!

  25. Hans Reisinger

    Sg. Fr. Mag. Anschauen, herzlichen Dank für Ihre klaren Worte und Sie haben meine volle Unterstützung!!
    Man stelle sich nur noch eines vor : Die FPÖ wäre in der Regierung und hätte das Gesundheitsministerium , wie viele Pressekonferenzen würde es in der Hofburg geben vom Präse….?? Vermutlich hätte auch Fr. Hartinger- Klein ein Zimmer dort und wäre jeden Tag zum Rapport aufgefordert.
    Und unser ach so unabhängiger 1. Mann im Staat sagt einfach nichts was da so passiert , einfach irre sowas und so einen Typen habe ich gewählt, ich schäme mich dafür….

    Dass grenzt für mich bereits an Hochverrat…..ich stehe dazu mit jedem Wort !!!

  26. Hans Reisinger

    Sorry für den falschen Namen -verflixte Rechtschreibprüfung – ich bitte um Entschuldigung für diesen meinen Fehler!!!

  27. Herbert Greschonig

    Ich möchte Sie alle zu einem Gedankenexperiment einladen. – Man sagt immer, wir sind aber einer Meinung, dass es das Virus (Corona) gibt? – Mittlerweile muss ich schon feststellen, dass die Corona-Leugner sogar recht haben! – Warum? – Sie sollten sich einmal die Frage stellen, ist das Corona-Virus und auch andere Viren davor jemals rein isoliert worden? – Die Antwort ist definitiv – Nein!!! – Lediglich bei einer Alge wurde auch nur lediglich erstmalig und einzigartig von Hr. Dr. Lanka dies rein isoliert! – Also nochmals. – Ist das Corona-Virus jemals rein isoliert worden? – NEIN!!! und nochmals nein! – Es wird oft behauptet, es wäre in einer Zellkultur isoliert worden, was aber nicht das gleiche ist! – Und schon gar nicht dadurch auch nur das 1. von den „4 Kochischen Postolaten“ erfüllt wurde, was wissenschaftliche Voraussetzung für den Nachweis eines Virus erst bedeuten würde. – Also … stellen Sie die richtigen Fragen, an die Regierung und fordern Sie diese ein! – Sie (die Regierung) wird Ihnen dazu nie eine Antwort geben können, da sie diese nicht hat! – Somit wäre auch diese aktuelle PLANdemie sofort aufzuheben, so wie es der VfGH auch immer wieder – leider immer sehr Zeit verzögernd – bei fast sämtlichen Verordnungen (im 2020er Jahr waren es 12 – immerhin 80 % der gesamten Verordnungen) machte und auch hinkünftig machen wird. – Sollte selbstsprechend sein. – Deshalb lasse ich mich nie testen, noch trage ich eine Maske – auch wenn ich schon zu diesem Thema 6 Strafverfügungen in meiner Tischlade habe, aber natürlich auch noch keinen einzigen Euro bezahlt habe und auch nicht werde (wehren mit Einspruch!) – noch werde ich mich auf keinen Fall impfen lassen. – Vor allem gegen was? – Gegen etwas was es nicht gibt bzw. noch nicht nachgewiesen wurde?
    Nachdem hier weder mit Fakten und Daten ein Nutzen für das Tragen einer Maske nachgewiesen werden kann – es fehlen sämtliche evidenzbasierten Daten – noch das jemals auch nur das Corona-Virus, weltweit, bis heute nie nachweisen konnte (also rein isolieren konnte), stellt sich wiederrum die Frage, warum spielt noch ein großer Teil der Bevölkerung hier mit. – Vorschlag: schmeißen Sie Ihre Fernsehgeräte beim Fenster hinaus, – denn diese “Krise”, die gar nicht sein müsste, spielt sich nur im Kopf ab. – Und das sagt Ihnen jmd der selbst auf das „fürchterliche Corona-Virus” positiv mit einem Wert, jenseits von Gut und Böse, mit 32,1 Zyklen getestet wurde. – In Deutschland werden beim PCR-Test sogar bis zu 45 Replizierungen gemacht (45 Vervielfältigungen sind 17,6 Billionen Verdoppelungen, – ja, nicht Mio, auch nicht Mrd, sondern Billionen!) und nicht einmal mehr eine Differenzialdiagnose gemacht wird, – das heißt: auf andere Krankheitserreger in diesen Zeiten nicht untersucht wird. – Eine beidseitige schwere Lungenentzündung mit einem 7tätigen Krankenhausaufenthalt durchgemacht hat und auch nach diesen 7 Tagen sogar auf Revers das Krankenhaus verlassen hat. – Ich lasse mich nicht vera… – Heute bin ich davon überzeugt, dass dies definitiv nicht eine Covid-19-Erkrankung war, was ja ein PCR-Test gar nicht möglich macht ein solches Virus, nachweisen kann!!! – Also … stellen Sie die richtigen Fragen, – geben Sie denen eine zeitlich kurze Antwortmöglichkeit (max. 1 Woche) und wenn keine Antwort kommt, leben Sie ein normales Leben, so wie es lebenswert ist und lassen Sie sich nicht bevormunden! Denken Sie selbst und hinterfragen Sie alles was von der Regierung kommt, – die meinen es nicht gut mit Ihnen. – Es geht nicht um Ihre Gesundheit bei diesen verordneten Maßnahmen! – Und ja, ich bin ein Coronaleugner, bis man mir das Gegenteil bewiesen hat. – Und das wird 100%ig nicht möglich sein! – Hinterfragen Sie es.

  28. Richard Heider

    Erst einmal ein großes Danke an die hier engagierten Rechtsanwälte/innen für ihre Bemühungen.
    Mir macht die Hilflosigkeit, die ich verspüre, gegenüber diesen sinnlosen Verordnungen und Maßnahmen zu schaffen. Was kann ich als einzelner tun????? Ich verstehe auch die Resignation vieler, da immer neue, schlimmere Einschränkungen verordnet werden und niemand kann dagegen etwas unternehmen. Diesen Eindruck habe ich leider gewonnen. Ich schätze die Bemühungen der Anwälte/innen dieser Plattform sehr, allerdings kommen die Ergebnisse (bedingt durch die langen Bearbeitungszeiträume) viel zu spät. Daher frage ich mich immer wieder, was kann ich jetzt legal gegen die dzt. angeordneten Bestimmungen unternehmen.
    Liebe Grüße
    Richard Heider

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.